Wie richte ich eine E-Mail Adresse ein?

Neue E-Mail Adressen & Konten anlegen, bearbeiten oder entfernen

Die Anlage neuer E-Mail Adressen zu Ihrem Hostingpaket können Sie

  • bei webks: websolutions kept simple unkompliziert telefonisch oder per E-Mail beauftragen
  • selbst in der Webspace-Verwaltung, mittels Ihrer Logindaten aus dem Hostingvertrag, erledigen (https://server.webks.de)

Bitte beachten Sie die Limits Ihres Hostingpaketes.

 

E-Mails von unterwegs abrufen

Sie können E-Mails bequem ohne E-Mail-Programm von unterwegs abrufen, indem Sie unseren Webmailer nutzen: https://webmail.webks.de

 

E-Mail-Client (Thunderbird, Outlook, u.A.) oder Smartphone einrichten

Die zur Einrichtung eines E-Mail-Clients erforderlichen Zugangsdaten finden Sie unterhalb:

Posteingang (IMAP oder POP3)

Posteingangsserver webks.de
Benutzername Ihre E-Mail-Adresse
IMAP / POP3

IMAP mit SSL / TLS, Port 993 (Standard).
A
lternativ bei Inkompatibilitäten: IMAP mit: STARTTLS: Port 143 (Standard)

- ODER -

POP3 mit SSL /TLS: Port 995 (Standard)

Verbindungssicherheit / Verschlüsselung SSL / TLS (oder STARTTLS, falls SSL / TLS nicht verfügbar). Unsichere Verbindungen sind nicht erlaubt!

Postausgang (SMTP)

Postausgangsserver webks.de
Benutzername Ihre E-Mail-Adresse
Postausgangsserver erfordert Authentifizierung Ja, identisch zu Eingangsserver
Secure Password Authentication (SPA) NEIN (Outlook)
Porteinstellungen Postausgang

SSL / TLS: Port 465 (Standard, in seltenen Fällen beherrschen E-Mail Clients nur "TLS", in diesem Fall ist der Port 587)
Alternativ bei Inkompatibilitäten: STARTTLS,
Port 587 (Standard)

Verbindungssicherheit / Verschlüsselung SSL / TLS (oder STARTTLS, falls SSL / TLS nicht verfügbar). Unsichere Verbindungen sind nicht erlaubt!

 

Bitte beachten Sie, dass die genannten Optionen teilweise je nach Gerät oder E-Mail-Programm abweichen können oder nicht alle Optionen vollständig zur Verfügung stehen. Daher führen wir oberhalb zusätzlich Alternativoptionen auf.

Beim Posteingangsserver haben Sie die freie Wahl, ob Sie das  IMAP -  oder POP3 Verfahren verwenden.

Bitte berücksichtigen Sie, dass bei der Verwendung von IMAP die E-Mails auf dem Server belassen werden.
Daher gilt folgendes zu berücksichtigen:

  • Der verwendete E-Mail Speicherplatz wirkt sich auf Ihr Webhosting-Speicherkontingent aus! Es empfiehlt sich daher idR. eine lokale Archivierung im E-Mail Client einzurichten oder nicht benötigte E-Mails regelmäßig zu entfernen, damit ihr Speicherplatz nicht ausgeschöpft wird
  • Die Einrichtung von Backups wird von uns dringend empfohlen, damit einem Verlust wichtiger E-Mails konsequent vorgebeugt wird.

 

Fehlersuche / Typische Problemfälle:

Verwenden Sie einen "Speedport" Router der Telekom?

Speedport Router der Telekom haben eine integrierte Sperre für unbekannte E-Mail Server. Diese müssen manuell auf die Whitelist des Routers gesetzt werden.

Ergänzen Sie „webks.de“ in der Whitelist.

Eine Anleitung dazu finden Sie beispielsweise hier:
https://all-inkl.com/wichtig/anleitungen/programme/e-mail/speedport-router/liste-der-sicheren-e-mail-server_399.html

Mehrfach falsche Benutzerdaten eingegeben, nun ist Ihre IP-Adresse gesperrt

Wenn 15x falsche Authentifizierungsversuche am Mailserver „webks.de“ stattfinden, identifiziert der Server diese als potenziellen Angriff (Wörterbuchattacke) und sperrt für 24H Ihre IP-Adresse.

In diesem Fall können Sie für 24H auch mit korrekten Zugangsdaten keine E-Mails abrufen, ohne sich manuell entsperren zu lassen.

In diesem Fall stellen Sie bitte unbedingt sicher, dass alle Angaben im E-Mail Programm korrekt sind (Benutzername, Passwort, Ports & Einstellungen). Ist dies gesichert der Fall, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail und senden uns Ihre IPv4 Adresse zur Kontrolle, ob Sie gesperrt wurden.

Ihre IPv4 Adresse können Sie z.B. hier einsehen:

https://www.wieistmeineip.de/

Sofern Sie gesperrt wurden, werden Sie schnellstmöglich von uns manuell entsperrt.

"Der Postausgangs-Server antwortete: 5.7.1: Service unavailable; client [CLIENT IP] blocked using zen.spamhaus.org"

Ursache ist hier idR., dass als Postausgangs Server Port noch der alte Port "25" genutzt wird. Dieser sollte stattdessen wie oben angegeben angepasst werden!

Leistung(en): 
  • Hosting (Host-Providing) & Consulting
Kategorie: